Viel mehr Dolomiten geht fast nicht

Auf unseren Reisen bieten wir Dir eine fantastische Auswahl an den schönsten Skigebieten die der Dolomiti Superski zu bieten hat. 

 

Plose

Die Plose ist für alle Wintersportler der Geheimtipp innerhalb des Dolomiti Superski schlechthin. Das Skigebiet verfügt über 9 moderne Aufstiegsanlagen mit 40 km Skipisten aller Schwierigkeitsgrade mit ausgesprochenen Sonnenhängen und einem Funpark. Auch Langlauf und Winterwanderungen können unternommen werden, wie auch das Einkehren in eine der zahlreichen Skihütten, die im gesamten Gebiet verteilt sind. Besonders zu erwähnen ist die TRAMETSCH, die längste präparierte Skipiste in Südtirol mit 9 km Länge und 1.400 Metern Höhenunterschied - eine wahre Herausforderrung für jeden Skifahrer!

 

Alta Badia - La Villa - Kassian - Corvara - Edelweißtal, 

oder die Sellaronda

ALLES FÜR ALLE:  Du bist Profi? Dann empfehlen wir Dir die Runde in Richtung Arabber „rot“ zu fahren. Den linken Lift in der Kurve halb hoch über Arabber auszusteigen, und Kurs Marmolada zu fahren. Ob Dein Ziel nun der höchste Berg der Dolomiten ist, oder aber der zuvor erreichte Pass Pardon. Mit einem herrlichen Blick auf den Fedaia Pass/See und auf die Marmolada, bei einem leckeren Imbiss und einem "guaten Tropfen Wein". Alles braucht seine Zeit und man hat keinen Busblick. Du kannst aber auch nur die Runde fahren, vorbei am Pardoi, mit einem herrlichen Blick auf Lang- und Plattkofel, über Wolkenstein hoch zum Grödner Joch. Auf relativ leichten Pisten schwebst Du dann am Edelweißtal vorbei, auf Corvara zu. Auf der gegenüberliegenden Seite sind die Pisten von La Villa, die dich zum Bus zurück führen. Für Übende und gemütliche Skifahrer empfehlen wir die schönen blauen Hänge von La Villa und S. Cassian, Richtung „grün“ über Corvara, Colfosco, in das Edelweißtal zu fahren.  

Seiseralm / Schlern - Seceda - Col Raiser

Träumen erlaubt! Skifahren in einer atemberaubenden Bergkulisse auf der größten und schönsten Hochalm Europas. Vorwiegend leichte Pisten, aber auch alpines Gelände Richtung Floralpina unter dem Plattkofl. Von dort können weitere Skigebiete erreicht werden, z.B. der Hausberg von St. Ulrich di Seceda / Col Raiser, sowie die Sella Gruppe. 

Karerpass / Rosengarten

30 Mio. Euro wurden  investiert, u.a. in neue Lifte und Beschneiungsanlagen. Ein landschaftlich reizvolles Skigebiet mit überwiegend leichten Pisten, aber auch Abfahrten auf denen Pistenfreaks ihre helle Freude erleben. Dieses Skigebiet kann auch individuell mit einem örtlichen Skibus erreicht werden.

Kronplatz

Das traumhaft schöne Skigebiet wurde 2018 zum schönsten Skigebiet Europas gewählt.

Wenn man von Reischach aus den Kronplatz erreicht, hat man das Gefühl "es gibt Freibier" Dem ist natürlich nicht so, es kommen nur sehr viele Pisten dort an. Fährt man dann eine der vielen Pisten runter, entspannt es sich sehr schnell. Im oberen Bereich gibt es schöne Pisten zum Einschwingen. Über zwei schwarzgeneigte Talabfahrten, Herreneck & Silvester, können geübte Skifahrer unseren Bus erreichen.

 

 

Vals/Jochtal - Gitschberg

Nach der Fusion und einer neu verbindenden Seilbahn dieser beiden Skigebiete, ist es die Topempfehlung für den ersten Skitag. Unmittelbar von unserem Busparkplatz aus, gibt es sehr schöne leichte blaue Pisten, um sich schon einmal für die folgenden Tage zu präparieren. Natürlich gibt es auch hier schöne ziemlich gut geneigte Pisten. Vom Jochtal aus fährt man mit der neuen Seilbahn rüber nach Meransen und kommt zum 2500m hohen Gitschberg hoch. Wie aus dem Himmel kommend, schwebt man ins Tal. Hält man sich dann rechts, kann man durch das rotgeneigte Kanonenrohr schaukeln. Auch zwei schöne, aber nicht zu schwierige Talabfahrten gibt es hier runter zur Kiener Alm oder nach Meransen.l

 

                                                   Speikboden & Klausberg Ahrntal

Zwei sehr sehr schöne Skigebiete mit gemütlichen Hütten, aber leider ziemlich nahe am Alpenhauptkamm. Da die Skigebiete nicht zum Dolomiti Superski gehören, ist ein Blick auf das Wetter nötig, damit die Skipasstage zusammenhängend gekauft werden können.

Eine Kombination von 4 Tage Superski & 2 Tage Ahrntal (Reihenfolge egal) wäre dann möglich und im Preis etwas günstiger.

 

Drei Zinnen

Ein großartiges Skigebiet, doch leider ist die Hin- und Rückfahrt mit jeweils bis zu 90 Minuten zu lang.

"Fast immer ist das Pustertal mit zu vielen Kraftfahrzeugen überlastet," und wird von uns nur in Ausnahmefällen angefahren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Skireisen Luigi - Aloys Hungerberg
Impressum